Die Bauunternehmung GÜNTHER unterstützt Netphener Ehepaar bei Flüchtlingshilfe

Diesen Bus hat die Bauunternehmung GÜNTHER zum abholen der Flüchtlinge bereitgestellt.

Das Ehepaar Natascha und Eckhardt Christ aus dem Siegerland waren am vergangenen Wochenende entlang der Grenze zwischen Polen und der Ukraine unterwegs und haben von dort – unterstützt von Werner Günther durch das Bereitstellen von einem Bus – neun Ukrainische Flüchtlinge nach Netphen gebracht. Frau Christ kommt ursprünglich selbst aus der Ukraine und sagte gegenüber netphen-online.de:  „Es sind teilweise Verwandte von mir. Wir wollten nicht nur tatenlos zu Hause sitzen, daher haben wir uns spontan für diese Rettungsaktion entschieden und sind losgefahren“. Sie und ihr Mann hatten sich spontan zu dieser Aktion entschieden hat. „Wir haben vor Ort gesehen, welches Elend und Hilfsbedarf dort herrscht“ meint Herr Christ gegenüber netphen-online.de.

Auch interessant

CCF_000133
Wegweisende Investition
neue-azubis
Karrierestart: Die Bauunternehmung GÜNTHER begrüßt vier neue Azubis
Bauunternehmung-Guenther-Neubau-Demenzzentrum-Netphen-Caparol-Palazzo-1024x480
Spatenstich Demenzzentrum Netphen